check-circle Created with Sketch.

LWL-Preis für westfälische Landeskunde

Preis für ehrenamtliche Forschung

Der LWL-Preis für westfälische Landeskunde wird seit 1983 jährlich an Personen verliehen, die ehrenamtlich und in ihrer Freizeit in der Forschung tätig sind und einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag zur westfälischen Landeskunde geleistet haben. Es handelt sich hierbei im Gegensatz zum Karl-Zuhorn-Preis nicht um einen wissenschaftlichen Nachwuchspreis. Auch besonders langjähriges Engagement kann mit dem LWL-Preis für westfälische Landeskunde ausgezeichnet werden. Der Preis ist mit 3.100 Euro dotiert.


Abbildung: Preisverleihung des Preises für westfälische Landeskunde im Jahr 2018, Foto: LWL

Preisverleihung Landeskunde

Preisträger*innen

Preisträger des Jahres 2020 ist Arnold Maxwill.

Foto: Lydia Wolf

Alle Preisträger*innen

2020                Arnold Maxwill

2019                Dr. Christof Spannhoff

2018                Magda und Günter Achterkamp

2017                Dr. Karina Lammert

2016                Dr. Ulrich Lehmann

2015                Peter Wittkampf

2014                Sabine Heise

2013                Dr. Steffen Stadthaus

2012                Prof. Dr. Heinrich Rüthing

2011                Lutz Volmer

2010                Peter Bürger

2009                Hans Ludwig Knau

2008                Günther Becker

2007                Dr. Dietmar Simon

2006                PD Dr. Iris Hermann

2005                Gudrun Mitschke-Buchholz  

                         Roland Linde              

2004                Dr. Christine Aka         

2003                Dr. Timothy Sodmann       

2002                Reinhard Köhne

2001                Dr. Theo Bönemann

2000                Dr. Markus Köster                  

                         Dr. Marcus Weidner              

1999                Dr. Iris Nölle-Hornkamp

1998                Dr. Heinrich Stiewe    

1997                Dr. Werner Beckmann

1996                Dr. Christian Hoffmann

1995                Dr. Bernd-Wilhelm Linnemeier

1994                Dr. Norbert Allnoch

1993                Dr. Wolfgang Fedders

1991                Elke Baier

1990                Dr. Hermann Terhalle

1989                Dr. Wingolf Lehnemann

1988                Dr. Ernst Theodor Seraphim

1987                Dr. Elisabeth Piirainen

1986                Dr. Diethard Aschoff

1985                Willy Gerking

1984                Dr. Gertrud Angermann        
                         Dr. Erich Kramm        

1983                Dr. Manfred Sönnecken                         

Auswahlverfahren und Verleihbestimmungen

Auf den LWL-Preis für westfälische Landeskunde ist eine Bewerbung nicht möglich. Mögliche Kandidat*innen werden dem Rat für westfälische Landeskunde von einer der landeskundlichen Kommissionen des LWL oder dem LWL–Institut für westfälische Regionalgeschichte vorgeschlagen. Der in der Sitzung des Rates für westfälische Landeskunde eingebrachte Vorschlag wird final vom LWL-Kulturausschuss beschlossen.   

Weitere Informationen zu den Verleihbestimmungen

LWL-Preis für westfälische Landeskunde

Der LWL-Preis für westfälische Landeskunde (bis 2016 Förderpreis für westfälische Landeskunde) wird vornehmlich für die ehrenamtliche Arbeit an geschichtlichen und landeskundlichen Themen und die Öffnung und Vermittlung dieser Themen an die Öffentlichkeit vergeben.

Die Preisverleihung findet jährlich an wechselnden Orten in Westfalen-Lippe statt, zu denen die Preisträger*innen einen persönlichen Bezug haben.

Abbildung: Landesrätin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger bei der Preisverleihung , Foto: LWL