check-circle Created with Sketch.
Gruppenbild mit Besuchern der belgischen Delegation und Kulturakteuren des LWL anlässlich der Ausstellung Front 14/18 in Hattingen
Gruppenbild mit Besuchern der belgischen Delegation und Kulturakteuren des LWL anlässlich der Ausstellung Front 14/18 in Hattingen

Austausch mit Westflandern

Seit 1960 bestand ein Kulturaustausch der LWL-Kulturabteilung mit der belgischen Provinz Westflandern. Die jeweiligen kulturellen Stärken der Regionen standen stets im Mittelpunkt der Austauschaktivitäten. So war es selbstverständlich, dass besondere Großereignisse in beiden Regionen Anlässe für gegenseitige Besuche von Fachleuten, aber auch von politischen Mandatsträger*innen und Verwaltungsmitarbeiter*innen waren.

2014 konnte anlässlich des Gedenkens an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor einhundert Jahren die Ausstellung Front 14/18 mit 3D-Fotografien aus dem Schützengraben, aufgenommen von einem deutschen Soldaten im Ersten Weltkrieg, in Hattingen eröffnet werden. Hierzu war eine Delegation aus Westflandern anwesend. Die Ausstellung „Front 14/18“ wurde im Jahr 2016 auch im belgischen Zonnebeke gezeigt. Dies stellt, abgesehen von vereinzelten Jugendbegegnungen, den vorläufigen Schlusspunkt der langjährigen Beziehungen dar.

Die Zuständigkeit für Kulturaufgaben ging im Zuge der Bildung einer neuen Regierung in Belgien von der Provinz Westflandern auf die Flämische Region über. Hierdurch haben sich sowohl die regionalen als auch die personellen Zuständigkeiten geändert.

Über eine zukünftige Wiederbelebung der Beziehungen würden wir uns freuen.