check-circle Created with Sketch.
Zettel, der aus einer Hostentasche herausragt mit der Aufschrift: Inklusion? Ja, nein, vielleicht. Bei "Ja" ist ein dickes rotes Kreuz aufgemalt.

Mitmenschen-Tag: Ein Sommerfest für Menschen mit und ohne Behinderung

Der erste Mitmenschen-Tag des Landschaftsverbandes-Westfalen-Lippe wird im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen als klares "Ja" zur Inklusion gefeiert. Geplante Highlights sind ein Musik- und Kulturprogramm auf zwei Bühnen, gute Beispiele wie Inklusion in der Praxis funktionieren kann, Para-Sportangebote und ein Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Termin bitte vormerken!

Was erwartet mich?

Spaß haben und feiern... bei Musik bekannter Bands, Kabarett und anderen künstlerischen Aktionen.

Mitmachen... bei einem unserer vielen Angebote aus den Bereichen Para-Sport, Singen, Tanz und dem interaktiven Bühnenprogramm.

Genießen... bei leckerem Essen aus dem Streetfood-Angebot.

Chancen entdecken, sich informieren und austauschen... zahlreiche Informationsstände und Aktionen laden ein zu Themen wie Inklusion, Selbsthilfe oder Barrierefreiheit.

Zuhören... bei Talkrunden mit Prominenten und Paralympicteilnehmer*innen etc.
 

Welche Angebote gibt es für Kinder?

Hereinspaziert... zum inklusiven Zirkusworkshop (angefragt), Kinderlieder-Mitmachkonzert und anderen coolen Aktionen für Kids.

 

Warum sollte ich dabei sein?

Gute Gründe in leichter Sprache

1.   
Ich kann neue Menschen treffen und kennenlernen.

2.   
Ich kann tolle Dinge erleben; zum Beispiel bei Sportangeboten für Menschen mit und ohne Behinderung.

3.   
Ich kann mitreden: bei Gesprächsrunden kann ich sagen, was mich bewegt.

4.   
Ich kann zuhören, was andere Menschen zu sagen haben.

5.   
Ich kann mir Musikgruppen anhören und dazu tanzen.

6.   
Ich kann erfahren, was der LWL und Vereine für Menschen mit Behinderung tun.

7.   
Ich kann gemeinsam mit anderen Menschen singen.

8.   
Ich kann was Leckeres essen und trinken.

9.   
Ich kann neue Dinge ausprobieren, wie zum Beispiel trommeln.

10.
Ich kann einfach dabei sein.


Illustrationen: Reinhild Kassing

Welchen Service gibt es für Menschen mit Behinderung?

Für mobilitätseingeschränkte Besucher*innen
Die Veranstaltung ist barrierearm zugänglich.

Für Besucher*innen mit Sehbehinderung
Am Eingang finden Sie einen Informationsstand. Hier bekommen Sie Orientierungshilfe und können z.B. auch zu dem gewünschten Messestand begleitet werden.
Unsere Mithelfer*innen geben Ihnen auch auf dem Gelände jederzeit gerne Orientierungshilfe.

Für Besucher*innen mit Hörbehinderung
Während der Veranstaltung stehen Ihnen, auch für das Bühnenprogramm, bei Bedarf Gebärdendolmetscher*innen und Schriftsprachdolmetscher*innen zur Verfügung. Außerdem halten wir FM-Anlagen mit Handsendemikrofonen vor. Bitte melden Sie sich hierfür am LWL-Informationsstand am Eingang.
 

Wann, wo, wie, wer?

Informationen zum Messebesuch

Termin:
Sonntag, 09. Mai 2021

Ort:
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen, Werksstraße 31 – 33, 45527 Hattingen

Hinweise zur Anreise finden Sie rechtzeitig vor dem Termin unter diesem Link.

Öffnungszeiten:
10.00 Uhr – 18.00 Uhr

Preise:
Der Eintritt ist kostenlos.

Parkplätze:
PKW und Busse werden über ein Parkleitsystem auf freie Stellplätze geführt.

Veranstalter:
LWL
Freiherr-vom-Stein Platz 1
48133 Münster

Ansprechperson / Organisation:
Andrea Volmering
Telefon: (+49)251 591-5804
E-mail: andrea.volmering@lwl.org

Verantwortliche:
Dr. Regine Prunzel
Telefon: (+49)251 591-4122
E-Mail: regine.prunzel@lwl.org

Presseservice & Socia-Media

Weitere Informationen zu unserem Presseservice und unseren Socia-Media-Angeboten finden Sie hier.

Presseservice

Sie sind Pressevertreter und haben Interesse an der LWL-Messe der Inklusionsunternehmen?

In der LWL-Pressestelle steht man Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung:

Frank Tafertshofer (Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Tel.: 0251 591-235 (7 bis 23 Uhr)
Fax: 0251 591-4770
E-Mail: frank.tafertshofer@lwl.org
 

Social - Media Angebote

Unsere Social-Media Angebote finden Sie in Kürze hier.

Bildnachweis

Inklusion? Ja, nein, vielleicht. Unter Verwendung des Fotos von congerdesign /pixabay.com.